WÖRWAG Pharma
Zink: Wirkung auf die Haut

Zink: Wirkung auf die Haut

Zink ist für eine gesunde Haut unentbehrlich. Lesen Sie, wie Zink bei Hautproblemen hilft und wie Sie schöne Haut bekommen.

Eine gesunde, schöne Haut gilt als Zeichen von Gesundheit und Attraktivität. Besteht ein Zinkmangel, kann er sich an der Haut in Pickeln und Akne, Schuppenflechte oder Neurodermitis äußern. Zink ist ein Spurenelement, das neben Eisen am häufigsten im Körper vorkommt und an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Auch die Haut braucht Zink, denn es steuert zum Beispiel die Talgproduktion und den Verhornungsprozess. Ein Zinkmangel kann daher eine trockene Haut begünstigen. Lesen Sie, welche Rolle Zink bei Hautproblemen spielt und wie Sie einen Zinkmangel ausgleichen können, und erfahren Sie die besten Tipps für schöne Haut – von innen und von außen.

Zink ist gut für die Haut

Zink kommt nur in geringen Mengen im Körper vor und zählt daher zu den Spurenelementen. Es hat viele wichtige Aufgaben im Körper. Es spielt im Stoffwechsel eine zentrale Rolle und ist ein Bestandteil von zahlreichen Enzymen. Diese sogenannten Biokatalysatoren beschleunigen Stoffwechselprozesse. So hilft Zink dabei mit, den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten reibungslos ablaufen zu lassen. Diese Prozesse sind auch für eine schöne Haut wichtig.

Ein Zinkmangel kann sich daher auf die Haut auswirken. Wer Hautprobleme hat oder schöne Haut bekommen möchte, sollte deshalb auf eine ausreichende Zinkversorgung achten. Manche Hautprobleme und Hauterkrankungen wie Akne, Pickel, Neurodermitis oder die Schuppenflechte „Psoriasis“ können mit einem Zinkmangel in Verbindung stehen. Zink reguliert zum Beispiel die Talgproduktion und den Prozess der Verhornung – beides spielt bei Menschen mit Akne eine große Rolle. Ein Mangel an Zink kann auch zu trockener Haut führen, die sich schuppt. Darunter leiden beispielsweise Menschen mit Psoriasis besonders.

Zink fördert zudem die Wundheilung. Bei einem Zinkmangel heilen kleinere Verletzungen schlechter als gewöhnlich. Darüber hinaus sorgt Zink für kräftiges, gesundes Haar, starke Fingernägel sowie für ein schlagkräftiges Immunsystem. Kurzum: Zink ist unabdingbar für den Körper.

Zink kann bei Hautproblemen helfen

Dass Zink wesentlich zu einer gesunden Haut beiträgt, dafür gibt es einige Hinweise aus der Forschung. Bei Menschen mit Neurodermitis ließen sich in einer Studie deutlich niedrigere Zinkkonzentrationen in den roten Blutkörperchen nachweisen als bei Menschen mit gesunder Haut. Und je weniger Zink die Zellen enthielten, desto ausgeprägter war die Neurodermitis. Auch bei Akne scheint sich eine Zinkbehandlung positiv auszuwirken. In einer Studie konnte die Anzahl der Papeln und Pusteln um etwa die Hälfte verringert werden, wenn hochdosiertes Zink als Therapie eingesetzt wurde.

Auf gute Versorgung mit Zink achten

Der Körper kann Zink nicht selbst produzieren und nur in vergleichsweise geringen Mengen speichern. Deshalb zählt es auch zu den Spurenelementen. Nur etwa 2 Gramm Zink sind im menschlichen Organismus gespeichert. Daher sollte jeder Mensch Zink täglich in ausreichender Menge über Lebensmittel aufnehmen. Gute Zinklieferanten sind zum Beispiel Meeresfrüchte wie Austern, rotes Fleisch oder Innereien. Auch einige pflanzliche Lebensmittel enthalten nennenswerte Mengen an Zink, wie zum Beispiel Vollkornprodukte. Allerdings kann der Körper Zink aus diesen Lebensmitteln schlechter aufnehmen.

Doch manchmal lässt sich der Zinkmangel nicht allein durch die Ernährung beheben – dann können Sie Ihren Zinkhaushalt über ein Zinkpräparat wieder ins Lot bringen. Wie Sie erkennen können, ob Sie von einem Zinkmangel betroffen sind, erfahren Sie hier. Lassen Sie sich immer ärztlich beraten, bevor Sie ein Zinkpräparat zu sich nehmen. Eine gängige Strategie, um einen Mangel nachzuweisen, besteht darin, ein Zinkpräparat zu sich zu nehmen und zu beobachten, ob sich die Symptome wie Pickel auf der Haut bessern.

Tipps für schöne Haut von innen

„Schöne Haut kommt von innen“, so lautet ein altes Sprichwort. Wenn Sie sich gesund ernähren und auf eine ausreichende Zinkversorgung achten, können Sie darüber hinaus noch selbst aktiv werden. Lesen Sie, wie eine gute Ernährung bei schlechter Haut mit Pickeln, Pusteln und Co. aussehen könnte:

Slideshow
Trinken Sie ausreichend

Tipp 1/4

Trinken Sie ausreichend

Trinken Sie ausreichend, um Ihre Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Empfohlen sind 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag, an heißen Tagen auch mehr. Wählen Sie möglichst kalorien- und zuckerarme Getränke wie Wasser, ungesüßte Tees oder Fruchtsaftschorlen. So halten Sie Ihre Haut von innen feucht und sorgen dafür, dass sie ihre Aufgaben besser erfüllen kann. Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt zeigt sich auch an Ihrem Hautbild – die Haut wirkt praller, straffer und strahlender.

Einfache Kohlenhydrate reduzieren

Tipp 2/4

Einfache Kohlenhydrate reduzieren

Bei Akne ist es ratsam, möglichst wenig einfache Kohlenhydrate zu verzehren. Sie sind in Zucker, Weißbrot, Gebäck und Fast Food enthalten. Im Gegensatz zu komplexen Kohlenhydraten (z. B. Vollkorn, Getreide) erhöhen die einfachen Kohlenhydrate den Insulinspiegel im Blut. Zu hohe Konzentrationen an diesem Hormon können jedoch das Hautbild verschlechtern. Wenn Sie Ihre Akne loswerden möchten, funktioniert das also besser mit Gemüse, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten. Auch Milch steht im Verdacht, Pickel zu begünstigen. Hilfreich kann es sein, dieses Lebensmittel versuchsweise wegzulassen.

Lebensmittel mit viel Zink

Tipp 3/4

Lebensmittel mit viel Zink

Konsumieren Sie bei Hautproblemen Lebensmittel, die viel Zink enthalten. Als Ernährung gegen Pickel eignen sich zinkreiche Lebensmittel wie Austern, Fleisch, Fisch, Eier, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. Gute pflanzliche Zinklieferanten sind außerdem Nüsse (z. B. Cashew- und Pekannüsse) sowie Weizen- oder Roggenkeimlinge. Zu beachten ist jedoch, dass der Körper das Zink aus den pflanzlichen Quellen schlechter verwerten kann.

Zinkräuber meiden

Tipp 4/4

Zinkräuber meiden

Beachten Sie zudem, dass manche Nahrungsmittel (z. B. Kaffee, Tee, Alkohol), Medikamente und einige Krankheiten die Zinkaufnahme erschweren können.

Neben einer gesunden Ernährung gibt es aber noch weitere Tipps, die Ihrer Haut guttun können, zum Beispiel:

  • Sorgen Sie in Ihrem Alltag für die richtige Balance aus An- und Entspannung. Zu viel Stress kann auch der Haut zusetzen.
  • Schlafen Sie ausreichend und achten Sie auf eine gute Schlafqualität – im Schlaf kann sich die Haut regenerieren.
  • Bewegen Sie sich viel, am besten an der frischen Luft. Im besten Fall sind Sie jeden Tag körperlich aktiv und treiben Sport – das kurbelt die Durchblutung an und kommt letztlich auch Ihrer Haut zugute.

Tipps für schöne Haut von außen

Das Rezept für schöne Haut umfasst nicht nur die Hautpflege von innen, sondern auch von außen. Hier einige Tipps:

Slideshow
Weniger ist mehr

Tipp 1/2

Weniger ist mehr

Strapazieren Sie Ihre Haut nicht mit zu vielen verschiedenen Kosmetika und Pflegeprodukten nach dem Motto „Viel hilft viel“. Richten Sie sich lieber nach dem Grundsatz „So viel wie nötig und so wenig wie möglich“. Verwenden Sie lieber sanfte und milde Produkte statt aggressiver Substanzen, die den Hautschutzmantel angreifen.

Hauttyp beachten

Tipp 2/2

Hauttyp beachten

Lassen Sie sich außerdem zu Ihrem Hauttyp beraten und wählen Sie dann die passenden Hautpflegeprodukte aus.

Thumbs up

Zinkorot® 25 mg Kann Zinkmangel effektiv ausgleichen

Zinkorot ®  25 mg  Kann Zinkmangel effektiv ausgleichen

Zinkorot® 25 mg kann Zinkmangel, der durch normale Ernährung nicht behoben werden kann, effektiv ausgleichen:

  • Hochdosiert: 25 mg pro Tablette
  • Stärkt dadurch das Immunsystem
  • 1 x täglich
  • Ihr starkes Zink

Hergestellt in Deutschland.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich.

  • * Zinkorot® 25 mg ist das am häufigsten in der Apotheke abgegebene Zink-Mono-Arzneimittel in Deutschland gemäß IQVIA, PharmaTrend, Zinkpräparate 04F4, Abverkauf Offizin, MAT 07/2023.
Zinkorot ®  25 mg  Kann Zinkmangel effektiv ausgleichen

Das könnte Sie auch interessieren:

Quellen:
  • Gesellschaft für Biofaktoren (GfB). Zink – Biofaktor für Immunsystem, Haut und Hormonsynthese, Online-Information, URL: https://www.gf-biofaktoren.de/wissenswertes-ueber-biofaktoren/steckbriefe/zink-biofaktor-fuer-immunsystem-haut-und-hormonsynthese/ (letzter Abruf am 13.5.2022).
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Ausgewählte Fragen und Antworten zu Zink, Online-Information, URL: https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/zink/ (letzter Abruf am 13.5.2022).
  • Birkelbach D. Welche Rolle spielt Zink bei Akne?. Der niedergelassene Arzt, Online-Information, URL: https://www.der-niedergelassene-arzt.de/kommcenter/biofaktoren/news-details/biofaktoren/welche-rolle-spielt-zink-bei-akne-1 (letzter Abruf am 13.5.2022).
  • Karabacak E, Aydin E, Kutlu A et al., Erythrocyte zinc level in patients with atopic dermatitis and its relation to SCORAD index. Postepy Dermatologii i Alergologii 2016 Oct; 33 (5): 349–352.
  • Cervantes J, Eber AE, Perpet M et al. The role of zink in the treatment of acne: a review of the literature. Dermalogic Therapy 2018 Jan; 31 (1): doi: 10.1111/dth.
  • Dreno B, Moyse D, Alirezai M et al. Multicenter randomized comparative double-blind controlled clinical trial of the safety and efficacy of zinc gluconate versus minocycline hydrochloride in the treatment of inflammatory acne vulgaris. Dermatology 2001; 203 (2): 135–140.
  • Kamensky J. Gesunde Haut durch richtige Ernährung?. VerbraucherService Bayern, Online-Information, URL: https://www.vis.bayern.de/essen_trinken/krankheiten/haut.htm (letzter Abruf am 13.5.2022).
  • AOK. Ernährung bei Akne: unsere Top-9-Lebensmittel, Online-Information, URL: https://aok-erleben.de/artikel/ernaehrung-bei-akne-unsere-top-9-lebensmittel (letzter Abruf am 13.5.2022).
Produktempfehlung
Thumbs up

Zinkorot® 25 mg Kann Zinkmangel effektiv ausgleichen

Zinkorot ®  25 mg  Kann Zinkmangel effektiv ausgleichen

Zinkorot® 25 mg kann Zinkmangel, der durch normale Ernährung nicht behoben werden kann, effektiv ausgleichen:

  • Hochdosiert: 25 mg pro Tablette
  • Stärkt dadurch das Immunsystem
  • 1 x täglich
  • Ihr starkes Zink

Hergestellt in Deutschland.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich.

  • * Zinkorot® 25 mg ist das am häufigsten in der Apotheke abgegebene Zink-Mono-Arzneimittel in Deutschland gemäß IQVIA, PharmaTrend, Zinkpräparate 04F4, Abverkauf Offizin, MAT 07/2023.
Zinkorot ®  25 mg  Kann Zinkmangel effektiv ausgleichen